Die Zimmer
Modern, mit TV und Kühlschrank und gratis WLan
Für die Kleinen
Rutschen & Schaukeln im Freien oder Wutzeln & Tischtennis im Nebengebäude
Entspannen Sie sich!
Von der Hektik des Alltags im Wellnessbereich loslassen.
Sauna & Co
Nach einem sportlichen Tag in Sauna und Infrarotkabine entspannen. Das kann was!

Zur Geschichte der Villa Styria

Die Geschichte der Villa Styria geht auf einen Kauf- resp. Servitutsvertrag aus dem Jahre 1889 zurück, mit dem die Liegenschaft in Reitern verkauft wurde. Darauf wurden eine Privatmittelschule und  Hans Prielinger´s Restauration "zum grünen Baum" errichtet. Neben Wiener Küche gab es bereits damals vorzügliche Getränke, gut eingerichtete Fremdenzimmer und mässige Preise.

Im Jahr 1965 wurde die Liegenschaft von Verein "Ferienheim der oö. Gemeindebediensteten" ersteigert und in weiterer Folge zu einem Beherberbungsbetrieb für die Mitglieder der oberösterreichischen Gewerkschaft der Gemeindebediensteten umgebaut. Die beiden damals noch separaten Gebäude wurden miteinander verbunden und das Haus einer Generalsanierung unterzogen, die bisherige Unterkunft im Rossegger-Heim aufgegeben.

"Urlaubsheim Bad Aussee erstrahlt in neuem Glanz"

titelte die Zeitschrift "Der Gemeindebedienstete" anlässlich der Eröffnung. "Ein Festtag für die oberösterreichischen Kollegen - ja eigentlich für alle österreichischen Gemeindebediensteten - war der 27. April. An diesem Tag wurde nämlich das ausgebaute und völlig neugestaltete Heim in Bad Aussee seiner Bestimmung übergeben." ging es im Artikel weiter. Zahlreiche Ehrengäste bei der Eröffnungsfeier zeugten von der Wichtigkeit dieses Ereignisses.

 

"Alle Zimmer (dieses hat einen zweiten Schlafraum für Kinder) haben fließendes Kalt- und Warmwasser und selbstverständlich Zentralheizung. Hier kann man sich wohlfühlen." lautete die Beschreibung dieses Fotos.

Ende der 1980er-Jahre erfolgte unter Landesvorsitzendem Schatzl der nächste Umbau, da das mittlerweile in die Jahre gekommene Ferienheim an die aktuellen Erfordernisse angepasst werden musste.

Der letzte Modernisierungsabschnitt erfolgte in mehreren Etappen. Landesvorsitzender Norbert Haudum und Vereinskassier Gregor Neuwirth konnten am 27. Mai 2011 ein zeitgemäßes Erholungs- und Schulungshaus seiner Bestimmung übergeben. Der Name wurde von "Ferienheim Bad Aussee" auf jenen der ursprünglichen Liegenschaft "Villa Styria" umgetauft.

Eine kleine Zeitreise in Bildern

  • 01 - Prielingers Restauration
  • 02 - Getrennte Gebäude
  • 03 - Lückenschluss geschafft
  • 04 - Speiseraum in den 1970ern
  • 05 - Speiseraum in den 1990ern
  • 06 - Speiseraum 2011
  • 07 - Zimmer einst
  • 08 - Zimmer jetzt
  • 09 - Schulungsraum in den 1990ern
  • 10 - Schulungsraum jetzt
  • 11 - work in progress
  • 12 - Fassadenarbeiten

Simple Image Gallery Extended